Quo vadis?

Wir besuchen in der Nähe von Thessaloniki den einmaligen Goldschatz Philips II. Der Vater Alexander des Großen wurde in der alten Hauptstadt des makedonischen Königreiches mit unvergleichlichem Prunk bestattet. Der Grabschatz sucht bis heute seinesgleichen, das Museum besticht durch eine phantasievolle und einfühlsame Präsentation der Objekte. Sie können in Thessaloniki einen Vorbereitungstag mit Besuch des archäologischen Museums buchen, den Besuch weiterer beeindruckender antiker Stätten und einer Weinprobe mit ausgesuchten griechischen Weinen (u.a. von der Mönchsrepublik Athos), die selbst im Kreml serviert werden. Sie erleben nicht das typische Griechenland der Inselwelt aber eine faszinierende Region, in der die Globalisierung durch Alexander d.Gr. ihre philosophische und machtpolitische Wiege hatte.

Sie wählen Termin, Teilnehmerzahl und Dauer selbst.

Mehr Informationen finden Sie in meinem Flyer ->